Zur Zeit wird gefiltert nach: Nico Kasper
Filter zurücksetzen

Externe Ereignisse – z. B. Vogelgrippe, Schweinegrippe, EHEC, MRSA-Ausbreitung – und krankenhausinterne Vorfälle – z. B. im Klinikum München-Bogenhausen (OP-Besteck), Universitätsklinikum  Mainz (Infusionslösungen), Klinikum Fulda (OP-Besteck) – haben dazu geführt, dass das Thema Krankenhaushygiene mittlerweile in der Öffentlichkeit intensiv diskutiert wird. Die Politik hat hierauf reagiert und am 08. Juli das Gesetz zur Änderung des Infektionsschutzgesetzes erlassen. Zunächst werden die Länder in die Pflicht genommen, bis zum 31.03.2012 Hygieneverordnungen zu erlassen. Bereits heute ist absehbar, dass Krankenhäuser deutlich mehr Personal für Hygienemaßnahmen zur Verfügung stellen und transparenter über ihre Hygienesituation berichten müssen.

Die Reaktion vieler Kliniken ist typisch für das Gesundheitswesen. Man wartet auf die konkreten Vorgaben der Länder, um dann lediglich die Mindestanforderungen zu erfüllen. Die Chance, sich mit Hilfe eines herausragenden Hygienemanagements vom Wettbewerb zu differenzieren, wird vertan.

Stattdessen könnte ein Kranke

[mehr]

In vielen Krankenhäusern ist die Beteiligung am  betrieblichen Vorschlagswesen niedrig. Dies wird auch durch den Jahresbericht des Deutschen Instituts für Betriebswirtschaft zum „Ideenmanagemement in Deutschland“ bestätigt (siehe www.dib.de). Im Berichtszeitraum 2008 nimmt das Krankenhauswesen von 18 Branchen den letzten Platz mit 6 Vorschlägen pro 100 Mitarbeitern ein.  In der Kautschuk-Industrie wurden im gleichen Zeitraum 245 (!) Vorschläge/ 100 Mitarbeiter über das betriebliche Vorschlagswesen generiert. Damit gelingt es hier deutlich besser, das Know-how und die Kreativität der Mitarbeiter für die Unternehmensentwicklung zu nutzen.

Für das katastrophal

[mehr]

Den Kommentar von Herrn Dr. Koster aufgreifend, haben wir zum Thema Patientenarmband etwas intensiver recherchiert:

Das Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. stellte fest, dass in Deutschland jährlich ca. 17.000 Menschen aufgrund von Behandlungsfehlern sterben. Daher sind immer mehr Kliniken darum bemüht, geeignete Systeme zu finden, welche Fehlbehandlungen minimieren. Zu diesen Krankenhäusern zählen beispielsweise das DRK-Krankenhaus Alzey, die SRH-Zentralklinikum Suhl gGmbH sowie die Klinikum Coburg GmbH.

Die

[mehr]

« August 2019»
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

RSS-Feeds

Beiträge:
      RSS 0.91 RSS 2.0