Im ersten Teil dieser Blogreihe habe ich Ihnen bereits beschrieben, dass für die Digitalisierung eines Prozesses eine konsequente (Neu-)Ausrichtung auf die Bedürfnisse der relevanten Anspruchsteller entscheidend ist.

Dies  möchte ich am Beispiel des typischen Prozesses der „Arztbriefschreibung“ verdeutlichen: Der Station

[mehr]

Die Digitalisierung entwickelt sich nicht nur global und national zu einem Megatrend des Gesellschaftswandels, sondern ist auch im Gesundheitswesen in aller Munde. Im Jahr 2018 gab es kaum Kongresse, Fachtagungen oder Branchentreffen, auf denen das Thema Digitalisierung nicht entweder Headline oder zumindest mit prominenten Fachbeiträgen vertreten war. Dabei reicht das Spektrum von Zukunftsvisionen für ein digitales Krankenhaus bis hin zu einer nahezu unüberschaubaren Vielzahl digitaler Anwendungen. Schwerpunkte der Diskussion ranken sich neben der Datensicherheit v.a. um die Übermittlung von bzw. die Teilhabe an (Patienten-)Daten und um Sensorik oder Robotik.

Am

[mehr]

Vor etwa einem Jahrzehnt haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, die Stationsorganisation in den deutschen Kliniken grundlegend zu verändern. Das von ZEQ entwickelte Stationskonzept wurde seither in mehr als zweihundert Stationen erfolgreich eingeführt. Die Effekte sind großartig. Durch die berufsgruppenübergreifende Ausrichtung aller Akteure an eindeutig definierten Tageszielen werden die Aufgaben so verteilt, dass die tägliche Überlastung vermieden wird und sowohl Patienten- als auch Mitarbeiterzufriedenheit steigen.

Währ

[mehr]

Kategorie(n): Krankenhausprozesse, ZEQ

Da wir in unseren Kunden-Projekten mit dem KAIZEN-Ansatz sehr gute Erfahrungen gemacht haben, haben wir innerhalb des Berater-Teams beschlossen, auf Grundlage von KAIZEN ein ZEQ-internes Ideenmanagement aufzubauen. In diesem Blog-Beitrag möchte ich Ihnen KAIZEN als Change-Management-Ansatz näherbringen und über unsere ersten Erfahrungen beim Aufbau des ZEQ-Ideen-Boards berichten.

W

[mehr]

Kategorie(n): ZEQ
Tags: kaizen, ideenmanagement, ideen-board

In jeder Diskussion rund um den Themenblock „Digitalisierung im Krankenhaus“ schwingt automatisch die Frage mit, inwiefern sich Krankenhäuser durch die digitale Wende in ein Feld der Unsicherheit begeben. Es besteht eine große Angst vor dem Datenverlust bzw. -klau, der Abhängigkeit von IT-Systemen bei IT-Ausfällen oder gar der Verschlimmbesserung durch halb durchdachte IT-Prozesse. Die Themenblöcke Digitalisierung und Datensicherheit werden somit eng miteinander verbunden. Es stellt sich also für die verantwortlichen Entscheider häufig die Frage, was zuerst aufgebaut werden muss – eine sichere IT-Infrastruktur oder der Ausbau von IT-gestützten Prozessen wie der digitalen Patientenakte. Und wie so häufig ist die Antwort ein gewagter Mittelweg.

In der Ausei

[mehr]

« September 2019»
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30            

RSS-Feeds

Beiträge:
      RSS 0.91 RSS 2.0