Zur Zeit wird gefiltert nach: rehabilitation
Filter zurücksetzen

In Jurek Beckers Roman „Jakob der Lügner“ findet sich eine treffende Aussage zum Thema dieses Blogbeitrags: „…wenn kein Risiko dabei wäre, dann wäre das auch keine Chance“. In den letzten Jahren ist das Thema Risikomanagement in vielen Zweigen unseres Wirtschaftslebens stärker in den Vordergrund gerückt und hat dementsprechend auch nicht vor dem Gesundheitswesen halt gemacht. Selbstverständlich haben auch Krankenhäuser schon lange Aspekte des Risikomanagements und der Patientensicherheit in die Routine gebracht. Hygienemanagement, Brandschutz oder Komplikationsprophylaxen geben Zeugnis davon. Zudem haben in den letzten Jahren Themen wie Patientensicherheit und das Risikomanagement in klinischen Prozessen an Bedeutung gewonnen, Empfehlungen des Aktionsbündnisses Patientensicherheit zum Thema CIRS und Patientenarmbänder werden in den Krankenhäusern nach und nach umgesetzt, begleitet von wissenschaftlichen Evaluationen dieser Sicherheitssysteme.

Risikomanagement b

[mehr]

Zurück

Am 1. Oktober 2012 soll sich die Spreu vom Weizen trennen: Diejenigen Rehaeinrichtungen, denen es gelingt die Anforderungen der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR) an ihr internes Qualitätssicherungssystem umzusetzen und dies in einer Zertifizierung auch zeigen können, bleiben belegungsfähig. Die anderen erhalten keine Rehabilitanden mehr zugewiesen. Ein wichtiger Punkt dieser Anforderungen der BAR ist die Umsetzung der ICF.

Ke

[mehr]

Zurück

Am 10. Januar 2012 hat die BAR es geschafft, den Berg an Zertifizierungsmeldungen, der im vierten Quartal 2011 eingegangen ist, abzuarbeiten. Nun liegt im Internet eine vollständige Liste aller 530 Kliniken vor, die eine BAR-anerkannte Zertifizierung erreicht haben. Wir haben diese Liste näher angesehen und analysiert. So langsam geht es in die „heiße Phase“ und auch diejenigen Rehakliniken, die bisher nicht zertifiziert waren, müssen eine Zertifizierung ansteuern. Wir haben uns dafür interessiert, welchen Zuspruch die Zertifizierungsverfahren insgesamt, insbesondere aber im Jahr 2011 gefunden haben.

Nachfol

[mehr]

Zurück

Spätestens seit Krankenhäuser ihrer QM-Zertifizierung den KTQ-Katalog zugrunde legen, stehen sie vor dem Erfordernis eines prägnant formulierten und allgemein akzeptierten Leitbildes. Zugleich muss dieses natürlich die grundlegende Orientierung der jeweiligen Einrichtung widerspiegeln. Bei der Erarbeitung eines Leitbildes empfiehlt es sich, zunächst die Inhalte festzulegen. Den dezidierten Formulierungen kann sich die Arbeitsgruppe im Anschluss zuwenden. Doch welche Inhalte sind es, die ein aussagekräftiges Leitbild ausmachen? Welche Themen weist ein „gutes“ Leitbild idealerweise auf, welche müssen hingegen nicht zwingend beleuchtet werden?

Zur Beant

[mehr]

Zurück

Rehabilitationskliniken, die sich zertifizieren lassen möchten, stehen vor der Frage, wie sie sich am besten auf das Zertifizierungsaudit vorbereiten können. Zu diesem Zweck führen wir oft ein sogenanntes Vor-Audit durch. Was das ist? Ich werde es anhand des Vor-Audits erklären, das ich vor Kurzem in einer Rehaklinik zum Zertifizierungsverfahren QReha durchgeführt habe:

Ein

[mehr]

Zurück

« November 2019»
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  

RSS-Feeds

Beiträge:
      RSS 0.91 RSS 2.0