Buchvorstellung „Moderne Stationsorganisation im Krankenhaus“

Vor etwa einem Jahrzehnt haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, die Stationsorganisation in den deutschen Kliniken grundlegend zu verändern. Das von ZEQ entwickelte Stationskonzept wurde seither in mehr als zweihundert Stationen erfolgreich eingeführt. Die Effekte sind großartig. Durch die berufsgruppenübergreifende Ausrichtung aller Akteure an eindeutig definierten Tageszielen werden die Aufgaben so verteilt, dass die tägliche Überlastung vermieden wird und sowohl Patienten- als auch Mitarbeiterzufriedenheit steigen.

Während in den meisten Kliniken ein OP-Management etabliert ist, sind Effizienzpotenziale durch ein gutes Stationsmanagement vielerorts noch zu heben. Dies war für uns der Grund, im letzten Jahr unsere Erfahrungen mit diversen Stationstypen im Buch „Moderne Stationsorganisation im Krankenhaus“ zusammenzufassen. Hierin finden sich sowohl Beiträge von ZEQ-Kunden, als auch von den Stationsexperten unseres Hauses. Es ist damit nicht nur ein praxisorientierter Leitfaden, sondern unseres Wissens das einzige umfassende Werk zur Stationsorganisation in Deutschland. 

Das Buch gliedert sich in vier Abschnitte mit insgesamt siebzehn Kapiteln. Im ersten Teil „Die Grundidee“ wird das Stationskonzept als Lösungsweg für die typischen Organisationsprobleme von Stationen vorgestellt. Zudem wird die Bedeutung des Managementteams – Stationsleitung und Oberarzt – für eine erfolgreiche Station betont und Themen wie das Training von Routineprozessen und die Evaluation von Stationsprozessen vertieft.

Im zweiten Teil des Buches werden Lösungen für typische Managementherausforderungen vorgestellt. Hierzu zählen Gestaltungsfelder wie z.B. Personaleinsatzplanung und Ausfallmanagement, Personalmix, Verweildauermanagement und Fallsteuerung, Belegungssteuerung und die Gestaltung von Schnittstellen zu anderen Bereichen.

Der dritte Teil beschäftigt sich mit Stationskonzepten für unterschiedliche Stationstypen. Hier werden zunächst Praxisbeispiele für konservative und chirurgische Normalstationen vorgestellt, bevor die Optimierung von Intensivstationen vertieft wird.

Schließlich wird im vierten Teil die Vision einer digitalen Station entworfen.  Wir sind der Überzeugung, dass es zukünftig keine Prozessoptimierung ohne Digitalisierung und keine Digitalisierung ohne Prozessoptimierung geben wird. In zwei Kapiteln stellt unser Digitalisierungsexperte Max Korff seine Idee einer digitalen Station vor.

Das Buch „Moderne Stationsorganisation im Krankenhaus“ richtet sich vorrangig an Krankenhausmanager, Chefärzte, Stationsleitungen, Pflegedirektoren und Pflegedienstleitungen. Es ist sehr kompakt und präzise verfasst und bietet den Lesern Informationen aus erster Hand. Dabei sind sowohl eine Print-, als auch eine E-Book-Variante verfügbar.

Sie erhalten die Publikation im Springer Verlag hier » oder auf amazon unter folgendem Link hier ». Sollten Sie auch planen, die Stationen in Ihrer Klinik zu optimieren, dann können Sie sich hier » über unsere Beratungsleistungen informieren. Wir wünschen Ihnen spannende Erkenntnisse beim Lesen und freuen uns über Feedback zum Buch.

Autor: Nico Kasper
 – 16:12 Uhr
Kategorie(n): Krankenhausprozesse, ZEQ

Zurück

« Februar 2019»
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28      

RSS-Feeds

Beiträge:
      RSS 0.91 RSS 2.0