DIN EN 15224: Qualitätsziele und Qualitätsmerkmale

Die DIN EN 15224 fordert als Pflichtverfahren die Formulierung von Qualitätszielen. An diese werden folgende Anforderungen gestellt:

  • Qualitätsziele müssen mit der Qualitätspolitik in Einklang stehen, sich im besten Fall aus dieser ableiten lassen (vgl. DIN EN 15224, Abschnitt 5.4.1).
  • Qualitätsziele müssen so formuliert werden, dass sie nachvollziehbar und messbar sind.
  • Zur Messung der Qualitätsziele sind Kennzahlen oder sonstige Messgrößen zu definieren, an Hand derer die Zielerreichung identifiziert und bewertet werden kann.
  • Qualitätsziele sind für alle Bereiche und Ebenen des Anwendungsbereichs der Norm festzulegen.
  • Bei der Zielformulierung sind sowohl die Kundenanforderungen als auch die Qualitätsmerkmale zu berücksichtigen.

In unseren Projekten zur DIN EN 15224 formulieren wir in Vorbereitung zur Erstzertifizierung zunächst Qualitätsziele auf Ebene des Gesamthauses und dann für die einzelnen Fachabteilungen. Die Ziele auf der Gesamthausebene leiten sich aus dem Leitbild und der Qualitätspolitik ab, während die Fachabteilungsziele auf den Qualitätszielen des Gesamthauses basieren. Damit gelingt es, ein in sich schlüssiges (Qualitäts-)Zielsystem nachzuweisen. Um die Messbarkeit als „Qualitätskriterium“ für Ziele zu erfüllen, muss ein gutes Qualitätsziel aus folgenden Elementen bestehen:

  • Zielinhalt: Was soll erreicht werden?
  • Zielausmaß: Wie viel davon soll erreicht werden?
  • Zeitpunkt bis zur Zielerreichung: Bis wann soll das Ziel erreicht werden?

Im Folgenden möchte ich einige Beispiele für Qualitätsziele und deren Zuordnung zu den Qualitätsmerkmalen der DIN EN 15224 aufzeigen (Zeitpunkt bis zur Zielerreichung jeweils 31.12.2014):

Qualitätsziel: Anwendung der WHO-Sicherheitscheckliste für 100% der operativen Eingriffe
Zugehöriges Thema der Qualitätspolitik: Patientensicherheit
Bediente Qualitätsmerkmale DIN 15224: Patientensicherheit, angemessen/ richtig, evidenz-/ wissensbasiert, Gleichheit
Maßnahmen zur Zielerreichung: Anpassung der WHO-Checkliste an die eigene Einrichtung, Schulung der Mitarbeiter, kontinuierliche Umsetzungsprüfung
Zielwert für das Jahr 2014: 100 %
Messgröße: Dokumentationsaudit mit Stichprobenprüfung zur WHO-Checkliste

Qualitätsziel: Steigerung der CIRS-Meldungen um 50%
Zugehöriges Thema der Qualitätspolitik: Risikomanagement
Bediente Qualitätsmerkmale DIN 15224: Patientensicherheit
Maßnahmen zur Zielerreichung: Schulung der Mitarbeiter, Ableitung von Maßnahmen aus CIRS-Meldungen, Transparenz der CIRS-Meldungen
Zielwert für das Jahr 2014: 50%ige Steigerung
Messgröße: Entwicklung der CIRS-Meldungen im Vergleich zum Vorjahr

Qualitätsziel: Einhaltung des Behandlungspfades Hüft-TEP für alle betroffenen Patienten
Zugehöriges Thema der Qualitätspolitik: hochwertige Patientenversorgung
Bediente Qualitätsmerkmale DIN 15224: angemessen/ richtig, evidenz-/ wissensbasiert, Gleichheit, Kontinuität der Versorgung, Wirksamkeit, Effizienz, Rechtzeitigkeit/ Zugänglichkeit, Einbeziehung des Patienten
Maßnahmen zur Zielerreichung: Schulung der Mitarbeiter, EDV-gestützte Abbildung des Behandlungspfades, Aufbau einer Abweichungserfassung vom Behandlungspfad
Zielwert für das Jahr 2014: 90 % (da bei ca. 10% patientenseitige Abweichung wahrscheinlich)
Messgröße: Qualitätsindikatoren im Rahmen des EndoCert-Verfahrens

Um den Führungskräften das Steuern mit Zielen zu ermöglichen, ist es besonders wichtig, mindestens jährlich den Zielerreichungsgrad anhand der Messgrößen zu ermitteln. Dies sollte koordinierend durch das Qualitätsmanagement unterstützt werden. Die Zielerreichung ist im Zielsystem zu dokumentieren sowie im Rahmen der Managementbewertung durch das Führungsteam zu bewerten. In Abhängigkeit des Grades der Zielerreichung sind hier folgende Entscheidungsalternativen denkbar:

  • Qualitätsziel erreicht: Ziel beibehalten oder ambitionierteres Qualitätsziel formulieren
  • Qualitätsziel nicht erreicht: Beauftragung einer vertiefenden Ursachenanalyse und Ableitung von Maßnahmen zur Erreichung des Qualitätsziels in der kommenden Planungsperiode

Um die Qualitätsmerkmale bei der Festlegung von Qualitätszielen zu berücksichtigen, muss – dies sollte deutlich geworden sein – keine intellektuelle Höchstleistung vollbracht werden. Sofern Sie Qualitätsziele mit zugehörigen Zielwerten/ Kennzahlen formuliert haben, wird sich in aller Regel mindestens ein Qualitätsmerkmal thematisch zuordnen lassen.

Sie möchten Ihre Einrichtung nach der DIN EN 15224 zertifizieren lassen und wollen dabei von unseren Erfahrungen profitieren? Dann informieren Sie sich über unsere Beratungsleistungen zur DIN EN 15224»

Sie möchten mehr zum Thema Qualitätsmanagement im Krankenhaus lernen? Dann nutzen Sie unsere Kurse auf klinikcampus.de»

Zurück

« April 2014»
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30        

RSS-Feeds

Beiträge:
      RSS 0.91 RSS 2.0