Beschwerdemanagement als Chance zur Weiterentwicklung

„Wir müssen in erster Linie an den Kunden denken, wenn wir wollen, dass der Kunde auch an uns denkt.“ Emil Oesch (1894-1974), Schweitzer Schriftsteller

Anlässe für Beschwerden und Reklamationen ergeben sich vielerorts, so auch in Kliniken – lange Wartezeiten, kein freies Bett, fehlende Kommunikation. Mit dem Einsatz eines professionellen Beschwerdemanagements kann eine Klinik die Möglichkeit schaffen, systematisch und nachhaltig mit Reklamationen umzugehen und Beschwerdeursachen kontinuierlich zu beseitigen. Somit sind Beschwerden nicht mehr als Ballast anzusehen, sondern als Chance für die Weiterentwicklung der Klinik.

Kliniken profitieren dann von einem Beschwerdemanagement, wenn sie bereit sind, eingehende Beschwerden sowie auftretende Konflikte zu reflektieren, diese anzunehmen und positiv in Veränderungsprozesse umzusetzen.

Gerne informieren wir Sie darüber, wie wir Sie bei der Einführung eines aktiven Beschwerdemanagements unterstützen und in einer Inhouse-Schulung qualifizieren können. Professionelle Unterstützung bietet außerdem Literatur (Unsere Empfehlung: „Beschwerdemanagement - Unzufriedene Kunden als profitable Zielgruppe“, Stauss/Seidel, 2007).

Zurück

« Oktober 2010»
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

RSS-Feeds

Beiträge:
      RSS 0.91 RSS 2.0