Übergangsfrist und Zertifikatsgültigkeit nach Veröffentlichung der ISO 9001:2015

Noch in diesem Jahr – voraussichtlich im September – wird die überarbeitete Version der ISO 9001 erscheinen. Für Einrichtungen, die ihr QM-System nach der DIN EN ISO 9001 aufgebaut haben bzw. nach ISO 9001 zertifiziert sind, wird es spannend: Der Umstieg von der jetzigen Version auf die ISO 9001:2015 muss geplant werden. Hierzu müssen die inhaltlichen Änderungen und Ergänzungen, die die neue Norm aufweist, in das bestehende QM-System integriert werden. (Zu den Inhalten der derzeit veröffentlichten Entwurfsnorm ISO/DIS 9001:2014 siehe den Blogbeitrag Die Neuerungen der ISO/DIS 9001:2014 - ein Überblick). Außerdem müssen sich zertifizierte Einrichtungen überlegen, zu welchem Zeitpunkt ein Wechsel der Zertifizierungsgrundlage Sinn ergibt.

Nach der Veröffentlichung der neuen Norm werden folgende Übergangsfristen gelten: Die grundsätzliche Übergangsfrist soll 3 Jahre betragen. Wenn also die ISO 9001:2015 wie geplant im September 2015 erscheint, dann endet die Übergangsfrist im September 2018. Die bislang gültige ISO 9001:2008 kann jedoch nur noch bis zu 18 Monaten nach Erscheinen der neuen Norm als Zertifizierungsgrundlage genutzt werden (voraussichtlich also bis März 2017). Zu beachten bei dieser Regelung ist, dass alle Zertifikate, die während der Übergangsfrist auf Grundlage der ISO 9001:2008 ausgestellt werden, spätestens drei Jahre nach Veröffentlichung der neuen Norm ablaufen. Wenn die neue Norm im September 2015 erscheint, dann werden alle Zertifikate, die zwischen September 2015 und März 2017 auf Grundlage der ISO 9001:2008 ausgestellt werden, bereits im September 2018 ablaufen. Somit weisen diese Zertifikate eine geringere Gültigkeit als die sonst üblichen drei Jahre auf.

Einrichtungen, die ihre ISO-9001-Orientierung langfristig beibehalten möchten, sollten den Umstieg auf die neue ISO-Norm folglich schnellst möglich in Angriff nehmen. Spätestens nach Ende der Übergangsfrist müssen die Einrichtungen die neue Norm ohnehin anwenden. Und bei einem direkten Wechsel der Zertifizierungsgrundlage laufen die Einrichtungen nicht Gefahr, eine verkürzte Zertifikatsgültigkeit akzeptieren zu müssen. Einrichtungen, die bereits nach ISO 9001 zertifiziert sind, können den Wechsel bis zum Ende der Übergangsfrist (voraussichtlich September 2018) vollziehen. So können sie beispielsweise im Rahmen des 1. oder des 2. Überwachungsaudits auf die neue Norm umsteigen.

Sie möchten mehr zur neuen DIN EN ISO 9001 lernen? Dann besuchen Sie unseren Kurs auf klinikcampus.de»

0 Kommentar(e)

Mein Kommentar

Bitte tragen Sie den Text aus dem Bild in das Textfeld ein. Erfahren Sie hier mehr über die Sicherheitsabfrage.

Bitte füllen Sie vor dem Absenden Ihres Kommentars mindestens die mit einem Stern (*) gekennzeichneten Felder aus. Alle anderen Angaben sind freiwillig.

Zurück

« Juli 2015»
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

RSS-Feeds

Beiträge:
      RSS 0.91 RSS 2.0
Kommentare:
      RSS 0.91 RSS 2.0